Profil

Persönliches

1974 geboren und aufgewachsen in Bensheim wurde ich frühzeitig von meiner Mutter in die Geheimnisse der Kräuterheilkunde eingeweiht.

Ich wollte schon immer gerne mit Menschen arbeiten, besonders mit Kindern.

So erlernte ich den Beruf zur Erzieherin und erlangte 1995 die staatliche Anerkennung.

Als 1999 meine Tochter zur Welt kam, begann ich mich intensiv mit Heilmethoden zu beschäftigen, die den ganzen Menschen in seiner Gesamtheit und Individualität erfassen. 

In der Homöopathie entdeckte ich eine sanfte und wirkungsvolle Therapieform, die diesen Anspruch erfüllt. So begann ich die Ausbildung in klassischer Homöopathie und die Ausbildung zur Heilpraktikerin und eröffnete 2007 meine Praxis.

Parallel dazu arbeitete ich sowohl in Kindergärten und KITAS mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren, als auch mit Jugendlichen (Hort / Jugendtreff), im Alter von sechs bis achtzehn Jahren und  verfüge somit über fünfundzwanzig Jahre Berufserfahrung im pädagogischen Bereich. 

Seit über einem Jahr arbeite ich in der stationären Jugendhilfe und betreue junge Menschen im Alter von dreizehn bis zwanzig Jahren. Dieser Tätigkeit gehe ich sehr gerne und mit all meinem Herzblut nach. Gerade in diesem Bereich trifft man oft auf Jugendliche mit bewegenden Schicksalen und häufig spielen dabei frühkindliche Traumata eine nicht unerhebliche Rolle. Da mir auch in der Praxis immer häufiger Menschen mit Traumata begegnen, liegt der Fokus meiner Fortbildungen auf diesem Bereich. 

Ein weiterer Schwerpunkt, der mir ganz besonders am Herzen liegt, ist die Naturpädagogik und die Arbeit mit KlientInnen in der freien Natur = Naturcoaching. Schon als Kind war ich sehr viel in der Natur unterwegs und habe diese stets als Kraftquelle wahrgenommen. Um dieses Wissen weiter zu vermitteln gab ich ” Natur erleben”- Kurse für Kinder und arbeitete bei der Entstehung und Begründung eines Naturkindergartens mit und arbeitete in einer Waldgruppe für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. 

All diese wertvollen Erfahrungen habe ich gebündelt und biete meinen KundInnen die systemische Beratung ab sofort auch außerhalb der vier Praxiswände, in Form von Naturcoaching an. 

Stand: Januar 2020 

Beruflicher Werdegang:

2000-2002Ausbildung in klassischer Homöopathie nach Samuel Hahnemann bei Kathleen Landbeck, HP 

2004-2007

Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Naturopath HP Schule Darmstadt

2007

Amtsärztliche Überprüfung als Heilpraktikerin
Praxiseröffnung

Fort- und Weiterbildungen

08.02.2019: Vortrag von Franz Ruppert: ” Wer bin ich in einer traumatisierten Gesellschaft?” Wie Täter-Opfer-Dynamiken unser Leben bestimmen und wie wir uns daraus befreien.

Fortbildung Februar 2019: “Einführung in die Traumapädagogik”/ Zentrum für Traumapädagogik in Hanau

Juli 2015 – März 2017: Ausbildung  “Systemische Beratung” an der Heidelberger Akademie für Gesundheit ( HAG ) Abschluss 2017

Weitere Seminare und Fortbildungen:

– mehrteilige Fortbildungsreihe zum Thema: “Homöopathie in der Frauenheilkunde” bei Dr. Friedrich Graf.

– Seminar: “Neurologische Symptome in der homöopathischen Praxis” bei Tjado Galic.

– Fortbildung: ” Systemische Homöopathie mit Familienaufstellung ” – T. Vieten / M. Knorr

sowie diverse Seminare und Fortbildungen und Arbeitskreise in klassischer Homöopathie, Bach-Blütentherapie, Notfallmedizin

– Ausbildung zum Sanitätshelfer beim Deutschen Roten Kreuz

– Teilnahme am Internationalen Kongress für Biologische Krebsabwehr in Heidelberg, u.a. mit Dr. Simonton